Was muss ich als Eigentümer beachten?

Der Winter steht vor der Tür, und Sie als Eigentümer sind verpflichtet, einen Winterdienst zu verrichten. Die Gehwege müssen schneefrei und gestreut sein, denn wenn jemand auf den glatten Wegen zu Schaden kommt, sind Sie als Eigentümer dafür haftbar. 
Zwischen 7 und 20 Uhr werktags und 9 und 20 Uhr an Sonn- und Feiertagen ist gemäß StvO (Straßenverkehrsordnung) das Räumen und Streuen von Gehwegen vorgeschrieben. Das gilt auch, wenn kein Gehweg vorhanden ist - dann muss ein etwa ein Meter breiter Streifen geräumt werden, und das Durchkommen zu ermöglichen.
Natürlich kann man die Aufgabe des Winterdienstes an die Mieter übertragen, wie es in vielen Fällen auch geschieht.

Leider kann man sich nicht unbedingt darauf verlassen, dass die Mieter in einem Haus diese Aufgabe zuverlässig erfüllen. Das Schnee schippen wird vergessen, der Weg wird nicht oder erst am Nachmittag gestreut: Ärger mit allen Parteien ist vorprogrammiert. Aus diesem Grund sind mehr und mehr Eigentümer dazu übergegangen, diese wichtige Aufgabe an Profis zu vermitteln. Profis wie die LCM Hausverwaltung Potsdam, auf die Sie sich verlassen können.

Winterdienst von der LCM Hausverwaltung Potsdam für Berlin & Potsdam

Natürlich kümmern wir uns um alle Belange rund um Ihre Immobilie, doch die Wichtigkeit eines zuverlässigen Winterdienstes sollte man nicht unterschätzen. Beauftragen Sie uns und Sie können sicher sein, dass Wege, Treppen und Höfe von Schnee und Eis befreit werden und die Gefahr von Glätte-Unfällen schnell gebannt wird. Wir sind mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut und kommen nicht erst, wenn es zu spät ist. Dank unserer professionellen Ausstattung und den erfahrenen Mitarbeitern ist der Winterdienst schnell und effizient geregelt.

Die Abrechnung des Winterdienstes

Natürlich sind wir immer vor Ort, wenn es nötig ist. Dennoch rechnen wir den Winterdienst mit Ihnen pauschal, und nicht nach den tatsächlich geleisteten Einsätzen. Diese bewegen sich in der Regel zwischen 20 - 25 Einsätzen pro Saison, was natürlich witterungsabhängig ist.
Es wird zwischen einer Wei- und einer Schwarzräumung unterschieden. Weißräumung bedeutet, dass die Wege von Neuschnee befreit (und natürlich bei Bedarf gestreut werden). Bei einer Schwarzräumung wird der Boden komplett von Schnee und Eis befreit. Diese Leistungen unterscheiden sich preislich. Ebenso fällt eine Pauschale für die einzusetzenden Geräte und Werkzeuge an, Verbrauchsmittel werden individuell abgerechnet.

Beim Winterdienst achten wir auch auf die Umwelt und streuen mit verträglichen Mitteln. Streusalz belastet die Umwelt und ist vielerorts sogar verboten.

Wenn Sie Ihren Pflichten als Eigentümer nachkommen, machen Sie es sich leicht und beauftragen Sie die LCM Potsdam mit dem Winterdienst. Wir sind Ihr Ansprechpartner für Ihre Immobilien in Potsdam und Berlin.